Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.04.2021 / Feuilleton / Seite 11

Wo Menschenliebe scheitert

Noch mal zum Thema: Mit Rechten reden? Thomas Wagners Buch über die Freundschaft von Erich Fried und Michael Kühnen

Kai Köhler

Angesichts mancher Jubiläen wählt das bürgerliche Feuilleton die Strategie der Ablenkung. 1998 etwa ging es um »Brecht und die Frauen«. Zum 100. Geburtstag des Autors wurde nicht über Literatur im und gegen den Kapitalismus diskutiert, sondern darüber, ob Brecht seine Mitarbeiterinnen ausgenutzt habe. Die Widerlegung interessierte dann weniger.

Erich Fried, der gleichfalls in diesen Tagen 100 Jahre alt geworden wäre, hat leider eine Freundschaft mit dem Neonazi Michael Kühnen angeknüpft. So spricht man kaum über sein Werk, sondern über ein schmales Bändchen, das Thomas Wagner über diese, laut Untertitel »deutsche Freundschaft« veröffentlicht hat. Zwar weiß man nicht, was das spezifisch Deutsche dieser Beziehung sein soll, zumal Fried Österreicher war und Autor wie Verlag wohl kaum mehr Anspruch auf die Ostmark erheben dürften. Auch ist der Stoff keineswegs neu – schon zeitgenössische Freunde Kühnens wie Frieds reagierten mit Missmut auf den Kontakt. Aber d...

Artikel-Länge: 5839 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €