Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.04.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Eine Runde rechter Helfer

Anwälte von »Gruppe S.«-Angeklagten provozieren vor Gericht. Neonazis werden von bekannten rechten Akteuren vertreten

Tilman Baur

Am ersten Verhandlungstag in Stammheim überbieten sich die Strafverteidiger mit Anträgen. Der eine will Namensschilder für die Angeklagten, ein anderer fordert die audiovisuelle Aufzeichnung der Verhandlung. Der Politiker Dubravo Mandic (AfD) beteiligt sich rege an diesen Manövern. Der Verteidiger von Michael B., einem der zwölf Angeklagten im Prozess gegen die »Gruppe S.«, beugt sich langsam über sein Mikrofon im Verhandlungssaal des Oberlandesgerichts. Er genießt seinen Auftritt sichtbar, spricht langsam und provoziert den Vorsitzenden Richter Herbert Anderer, der Mandics Einlassungen mit versteinerter Miene zur Kenntnis nimmt. Von der Maskenpflicht im Gerichtssaal halte er nichts, lässt Mandic Anderer wissen. So ernst könne der Richter die Maskenpflicht ja selbst nicht nehmen, schließlich habe Anderer selbst die Maske mi...

Artikel-Länge: 2596 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.