Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
15.04.2021 / Ausland / Seite 6

Coronahotspot Indien

Alarmierender Anstieg der Virusinfektionen. Impfkampagne stockt wegen US-Exportstopps. Vakzinproduktion nur fürs eigene Land

Thomas Berger

Indien entwickelt sich zum neuen Hotspot für die Ausbreitung des Coronavirus. Mit mehr als 13,8 Millionen Fällen liegt das Land in absoluten Zahlen nun vor Brasilien und hinter den USA. Die täglich gemeldeten Infektionszahlen hatten am Wochenende erstmals die Marke von 150.000 überschritten und lagen am Mittwoch nach offiziellen Angaben bereits bei mehr als 184.000. Die Impfkampagne kann damit nur ungenügend Schritt halten. Zwar wurden inzwischen laut Gesundheitsministerium 100 Millionen Dosen verimpft. Das Land brauchte dafür seit dem Impfstart am 16. Januar 85 Tage. Damit ist es sogar schneller als die USA und China, die 89 bzw. 102 Tage benötigten. Doch das Tempo, mit dem die Neuinfektionen zunehmen, alarmiert Experten und Politiker.

Vor einem Jahr konnte sich Premierminister Narendra Modi noch für schnelles und temporär erfolgreiches Durchgreifen loben lassen – zumindest dahingehend, dass mit dem am 23. März 2020 verhängten umfassenden Lockdown die wei...

Artikel-Länge: 4147 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €