Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.09.2003 / Ausland / Seite 8

Iran in der Atomfalle

USA suchen Kriegsgründe – egal, ob Teheran die IAEA-Forderungen erfüllt oder nicht

Knut Mellenthin

Die Internationale Atomenergieagentur (IAEA) hat die iranische Regierung vor wenigen Tagen mit einem Ultimatum konfrontiert: Bis zum 31. Oktober muß Teheran eine verschärfte Kontrolle seiner Atomanlagen akzeptieren. Dazu gehört, daß Iran eine »vollständige Erklärung« über sein ziviles Atomenergieprogramm abgeben soll. Zweitens soll Iran ein Zusatzabkommen zum Atomwaffensperrvertrag, dem das Land schon vor Jahren beigetreten ist, unterzeichnen. Es müßte sich damit verpflichten, in weit größerem Umfang als bisher internationale Inspektionen an sämtlichen Atomanlagen zuzulassen. Drittens wird von Teheran verlangt, seine Arbeiten an einer Anlage für Urananreicherung sofort einzustellen. Falls Iran diesen Forderungen nicht in vollem Umfang nachkommt, würde die IAEA voraussichtlich erklären, daß das Land den Atomwaffensperrvertrag verletzt. Unmittelbare Folge wäre, daß alle Staaten sofort ihre Unterstützung des iranischen Atomprogramms einstellen müßten. Das gi...

Artikel-Länge: 4218 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €