jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
22.03.2021 / Abgeschrieben / Seite 8

Nein zur Ethnisierung der Pandemie! Wuppertal ist bunt!

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) Wuppertal protestierte am Sonnabend gegen eine »Ethnisierung der Pandemie«:

Herr Leuschen, Chefredakteur der Westdeutschen Zeitung, behauptet im lokalpolitischen Kommentar für Wuppertal »Reden ist Gold« vom 20. März 2021 (Ausgabe Wuppertal, Seite 18), dass »statistische Vergleiche unter den Kommunen Deutschlands (…) den Verdacht sehr nahe [legen], dass die Zahl der Infizierten mit der Struktur der Bevölkerung in einem Zusammenhang steht.« Das heißt bei ihm, dass »Städte mit einer vielfältigeren Einwohnerschaft im Nachteil« seien. Grund seien mehr »bildungsfernere Familien« mit höheren »Verständnisbarrieren«.

Diese Gruppen hielten sich nicht an die Pandemieregeln, behauptet er: »Die Botschaften [der Verwaltung] kommen nicht an, oder sie werden ignoriert.« So unterstellt er den von ihm markierten Gruppen ein häufigeres Fehlverhalten. Mit anderen Worten – d...

Artikel-Länge: 3245 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €