1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
18.03.2021 / Ausland / Seite 6

Suche nach Antworten

BRD und Marokko: Nach diplomatischem Eklat bleibt es bei Mutmaßungen

Axel Plasa

Inmitten der angespannten Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und Marokko um den Status der vom Königreich besetzten Westsahara hat die deutsche Botschafterin in Algerien am Dienstag ein weiteres Zeichen gesetzt. Diplomatisch aktiv in dem Land, das traditionell hinter der sahrauischen Befreiungsbewegung Frente Polisario steht, bekräftigte Elisabeth Wolbers nach ihrem Treffen mit dem algerischen Präsidenten Abdelmadjid Tebboune auf eine Frage bezüglich der Westsahara: Deutschland trete »für eine völkerrechtliche Lösung im Rahmen des Prozesses der Vereinten Nationen« ein. Zudem drückte Wolbers ihre Hoffnung aus, dass bald ein neuer UN-Sonderbeauftragter ernannt würde, um diesen Prozess wiederzubeleben. Seit 2019 ist dieser Posten vakant.

Zuvor hatte Marokko nach verbreiteter Einschätzung wegen dieser Haltung Berlins am 1. März alle Kontakte zur deutschen Botschaft und mit ihr verbundenen Einrichtungen gekappt. Hintergründe zu dieser Entscheidung gibt es ...

Artikel-Länge: 4065 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €