1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2021 / Inland / Seite 1

Bund verschiebt »Impfgipfel«

Nach Verabreichungsstopp soll EU-Behörde Astra-Zeneca-Mittel erneut untersuchen

Wie auf Eierschalen manövriert die Bundesregierung durch das hausgemachte Impfdebakel. Den für diesen Mittwoch geplanten »Impfgipfel« ließ sie auf Freitag verschieben. Bis dahin will sich die Europäische Arzneimittelbehörde EMA nach dem am Montag verkündeten Stopp der Impfungen mit dem Astra-Zeneca-Wirkstoff noch einmal ein »Bild« der Lage hinsichtlich der mit dem Mittel verbundenen Nebenwirkungen machen. Das erklärte die rheinland-pfälzische Regierungschefin Maria Luise Dreyer (SPD) am Dienstag.

Bei dem Austausch zwischen Bund und Ländern soll es generell um eine Beschleunigung der bisher nur langsam vorankommenden Impfkampagne gehen –...

Artikel-Länge: 2021 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €