Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.03.2021 / Ausland / Seite 6

Lenin zwischen Palmen

Am 16. März 2014 entschied sich die Bevölkerung der Krim für die Eingliederung in die Russische Föderation. Ein Besuch sieben Jahre danach

Franziska Lindner, Jalta

Langsam stellt sich auf der Krim ein angenehmes, mediterranes Frühlingswetter ein, die Sonne scheint auf die hohen Berge und das Schwarze Meer. Auf der Uferpromenade von Jalta tummeln sich Spaziergänger, Straßenmusiker und -verkäufer. Noch immer vorhandener Sowjetcharme macht die berühmte Stadt, die rund 80.000 Einwohner zählt, besonders. Während in der Ukraine nach dem Maidan-Umsturz von 2013/2014 nahezu sämtliche Denkmäler aus Sowjetzeiten entfernt wurden, zieht hier eine große Lenin-Statue die Blicke auf sich. Sie ist umgeben von Palmen.

Vor sieben Jahren, am 16. März 2014, sprachen sich in einem Volksentscheid laut Angaben der Wahlkommission der Regionalregierung der Autonomen Republik Krim 96,6 Prozent der Wähler für die Eingliederung der Halbinsel in die Russische Föderation aus. Dem Referendum waren die Maidan-Ereignisse in der Ukraine vorangegangen, ein west...

Artikel-Länge: 4775 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €