3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
10.03.2021 / Thema / Seite 12

Ein Fest für Konzerne

Vorabdruck. Unter dem Druck von Weltbank und Internationalem Währungsfonds. Über die Privatisierungspolitik in Afrika

Georg Auernheimer

Dieser Tage erscheint im Papyrossa-Verlag von Georg Auernheimer das Buch »Wie gesellschaftliche Güter zu privatem Reichtum werden«. Wir veröffentlichen daraus mit freundlicher Genehmigung des Verlags und des Autors einen redaktionell leicht gekürzten Abschnitt über die Privatisierungspolitik in Afrika. (jW)

Die Politik der Privatisierung wurde von den afrikanischen Staaten nach dem Ende der bipolaren Weltordnung nur zögernd übernommen. Rund ein Drittel der Staaten hatte nach der Unabhängigkeit – gestützt auf einen oft deklarativen Sozialismus – Banken und Unternehmen, in der Regel in der Hand der ehemaligen Kolonialherren, verstaatlicht. Neun Regierungen, darunter die von Ägypten, Äthiopien, Mali und Tansania, hatten außerdem eine Bodenreform in ihrem Programm und teils auch ansatzweise durchgeführt. Aber der Verfall der Rohstoffpreise, die in den 1960er und noch in den 1970er Jahren die Zuversicht geweckt hatten, dass die erkämpfte Unabhängigkeit bewahrt ...

Artikel-Länge: 21653 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!