1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.03.2021 / Inland / Seite 8

»Privaten geht es mehr darum, dass die Bude voll ist«

Thüringen: Maßregelvollzug soll ab 2022 wieder in öffentlicher Trägerschaft sein. Ein Gespräch mit Manuel Matzke

Gitta Düperthal

Der Maßregelvollzug für psychisch- und suchtkranke Straftäter, 2002 in Thüringen privatisiert, soll ab 2022 wieder in Landeshand sein. Wird damit alles besser?

Grundsätzlich hat eine Verstaatlichung den Vorteil, dass alle Vorgänge im Vollzug besser zu kontrollieren sind, nicht als »Privatsache« unter den Teppich gekehrt werden können. Es gibt mehr Einblick, ob alles, was therapeutisch angewandt werden soll, auch wirklich geschieht. Damit nicht alles nur zur Geldmacherei im großen Stil dient. Denn völlig gleichgültig, welche Straftat jemand begangen hat: Es geht um Patienten. Privaten Trägern aber geht es oft mehr darum, dass die Bude voll ist, als dass die Menschen darin qualitativ gut behandelt werden. Je länger der Patient in der Einrichtung ist, desto mehr Geld ist mit ihm zu verdienen. Diagnosen könnten entsprechend manipuliert werden. Selbst bei entlassenen Menschen im Fall der Nachkontrolle kann es heißen: Da hat jemand einen Rückfall gehabt, prompt ...

Artikel-Länge: 3881 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €