Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
02.03.2021 / Ausland / Seite 7

Opportunisten am Werk

Italien: Kommunistische Onlinezeitung zu Draghis Aufstieg zum Premier

Gerhard Feldbauer

Die italienischen Mainstreammedien feiern das Kabinett des früheren EZB-Chefs Mario Draghi als »Regierung der nationalen Verantwortung« und als einzig mögliche Lösung, die EU-Hilfsgelder zu sichern. Die kommunistische Onlinezeitung Contropiano verwies demgegenüber vergangene Woche darauf, dass dieses makabre Spektakel nur möglich wurde, weil die Führungen und Parlamentsfraktionen von Parteien der vorherigen sogenannten Mitte-links-Regierung (sozialdemokratischer Partito Democratico, PD, und »Fünf Sterne-Bewegung«, M5S) mehrheitlich zur Draghi-Regierung übergelaufen sind. Dabei störte sie nicht, dass von 23 Ministern sechs Faschisten sind – je drei aus der Lega Matteo Salvinis und der Forza Italia von Expremier Silvio Berlusconi.

Erinnert wurde daran, dass damit eine verhängnisvolle Entwicklung fortgesetzt wird, die bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges im August 1914 einsetzte, als die Mehrheit der Führungen der Parteien der Sozialistischen (Zweiten) Intern...

Artikel-Länge: 3488 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €