Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
02.03.2021 / Thema / Seite 12

Gepflegter Widerstand

Vorabdruck. Notstand, Ökonomisierung und Gegenwehr: Über Klassenkämpfe in der Krankenpflege

Jan Latza und Harald Weinberg

In dieser Woche erscheint die Nummer 125 der Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung. Wir veröffentlichen daraus mit freundlicher Genehmigung der Redaktion und der Autoren den Aufsatz »Pflegenotstand, Ökonomisierung und Widerstand – Klassenkämpfe in der Krankenpflege« von Jan Latza und Harald Weinberg in einer redaktionell gekürzten Fassung. (jW)

Die Ökonomisierung der Krankenhäuser setzt besonders die Pflege unter Druck, die Arbeitsbedingungen verschlechtern sich seit 20 Jahren in erheblicher Weise. Die Krise war lange vor Corona da und hat sich durch die Pandemie noch einmal zugespitzt. Leidtragende der schlechten Arbeitsbedingungen im Krankenhaus sind immer auch die Patientinnen und Patienten, wie es das zentrale Motto der Entlastungsbewegung zum Ausdruck bringt: »Mehr von uns ist besser für alle!« Die im Pflegebereich Beschäftigten verstehen es immer besser, selbst Druck aufzubauen, in den vergangenen zehn Jahren ist durch die »Tarifbewegung Entlastung«...

Artikel-Länge: 22803 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €