3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
26.02.2021 / Titel / Seite 1

Scholz lädt durch

Finanzminister sucht Bauernopfer. Wirecard lobbyierte für Heckler & Koch. Rüstungsschmiede soll Großauftrag der Bundeswehr erhalten

Simon Zeise

Angriff ist die beste Verteidigung, denkt sich Olaf Scholz. Beinahe täglich muss sich der Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat neuen Vorwürfen stellen. Die seinem Haus unterstellte Finanzaufsicht habe im Fall Wirecard grob fahrlässig gehandelt. Deshalb sollen Köpfe rollen.

Am Mittwoch abend gab der Präsident der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung, Edgar Ernst, seinen Rücktritt bekannt. Er war neben seiner Tätigkeit als »oberster Bilanzpolizist« hochdotierter Aufsichtsrat in mehreren Dax-Konzernen – ein klarer Interessenkonflikt. Bereits Ende Januar musste Felix Hufeld, Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), den Hut nehmen.

»Die Rücktritte von Hufeld und Ernst allein sind nicht ausreichend«, kritisierte Carola Rinker, sachverständige Bilanzprüferin im Wirecard-Untersuchungsausschuss, am Donnerstag gegenüber jW. »Im Fall Wirecard haben sich die Verantwortlichen nur als Opfer gesehen, keiner wollte Verantwortung übernehm...

Artikel-Länge: 3403 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!