Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.02.2021 / Medien / Seite 15

Überlaufen (k)ein Problem

Seitenwechsel vom Medienbereich in die Wirtschaft mögen legal sein. Der Glaubwürdigkeit »unabhängiger Journalisten« schaden sie

Marvin Oppong

Seitenwechsel in der Politik kennt man – vom Entwicklungsminister zum Cheflobbyisten des Rüstungskonzerns Rheinmetall (Dirk Niebel, FDP), vom Bundeswirtschaftsminister zum Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank (Sigmar Gabriel, SPD) oder aus dem Kanzleramt zum Vorstandsmitglied bei der Deutschen Bahn (Ronald Pofalla, CDU). Weniger berichtet und weniger öffentlich diskutiert werden derartige Drehtüraktionen im Journalismus. Dabei sind sie keineswegs unproblematischer. Jeder nahtlose Wechsel auf die Gegenseite ruft die Frage hervor, wie groß zuvor die Distanz zum Objekt der Berichterstattung war – die Grundvoraussetzung für unabhängigen Journalismus.

Vergangene Woche wurde bekannt, dass der frühere Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe zur Deutschen Bank wechselt. Dort soll er ab März bei dem skandalträchtigen Finanzkonzern »Global Head of Political Affairs« werden, was man mit Cheflobbyist übersetzen könnte. Afhüppe, der zehn Jahre lang als politischer...

Artikel-Länge: 5831 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!