Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
24.02.2021 / Feuilleton / Seite 10

Schrader, Koch, Stecher, Seifert

Jegor Jublimov

»Ich glaube, die Leute wollen heute von ernsten Dingen ernsthaft reden hören, sie wollen den Eindruck haben, dass der, der etwas sagt, die Verantwortung übernimmt für das, was er sagt.« Trifft diese Aussage nicht meist für den Schauspielerberuf zu? Zitiert wurde der Autor Slawomir Mrozek vom Schauspieler Mathis Schrader in der freien Produktion »Tango« in den 80er Jahren. Er studierte an der heutigen Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin, spielte an Theatern in Thüringen und Sachsen und war daneben in etlichen großen Fernsehrollen neben Partnerinnen wie Madeleine Lierck und Renate Blume zu sehen. Später gaben ihm Defa-Regisseure wie Frank Beyer, Roland Gräf und Herrmann Zschoche interessante Charakterrollen. Am Montag ist er 75 Jahre alt geworden.

Am selben Tag beging Hannelore Koch ihren 70. Geburtstag. Ihr künstlerisches Zuhause ist bis heute das Staatstheater Dresden. Hi...

Artikel-Länge: 2796 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €