1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.02.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Biden versöhnt Establishment

US-Präsident gegen Schuldenerlass für Studenten. Demokraten blockieren Anhebung des Mindestlohns

Marco Schröder

US-Präsident Joseph Biden hält nichts von einem Schuldenschnitt für hochverschuldete Studenten. Am vergangenen Dienstag sagte er auf einer Veranstaltung in Milwaukee, er lehne die vom linken Flügel der Demokraten geforderte Reduzierung der Bildungskreditschulden in Höhe von 50.000 Dollar ab. Er wolle nicht die Schulden von Bürgern streichen, die Eliteuniversitäten wie Harvard oder Yale besuchten. Vom Erlass der Schulden profitierten nur reiche US-Bürger.

Was zunächst fortschrittlich anmutet, verkehrt sich bei genauerem Hinsehen in das Gegenteil. Die meisten Alumni der Eliteuniversitäten in den USA haben kaum Schulden und brauchen keinen Bildungskredit. Nur zwei Prozent der Abgänger aus Harvard haben überhaupt staatliche Kredite aufgenommen.

Biden will die Schuldenlast nur um 10.000 Dollar verringern. Für die meisten Universitäts- und Collegeabgänger, die, anders als Generationen vor ihnen, in der heutigen US-Wirtschaft wenig Aussicht auf besser bezahlte Ber...

Artikel-Länge: 3219 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €