Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.02.2021 / Feuilleton / Seite 10

Eine andere Sprache

Die drei Leben des Urs Jaeggi. Ein Nachruf

Florian Neuner

Wenn es eine Kontinuität in den vielen Leben und Karrieren des Urs Jaeggi gab, dann war es wohl seine Bereitschaft, sich immer wieder neu zu erfinden. Ursprünglich wollte der 1931 im schweizerischen Solothurn geborene Jaeggi Architektur studieren, absolvierte dann aber eine Banklehre, wäre um ein Haar Dramatiker geworden und landete erst mal in der Soziologie. Nach Stationen in Dortmund und Bern wurde er an die neugegründete Ruhr-Universität in Bochum berufen und fand sich dort im Auge des Sturms der 68er-Bewegung wieder. Als öffentliche Figur dieser Zeit, das zeigten jetzt die Nachrufe, ist er auch in erster Linie in Erinnerung geblieben. Sein 1969 erschienenes Buch »Macht und Herrschaft in der Bundesrepublik« avancierte zu einem veritablen Theoriebestseller; später reflektierte er seine Erfahrungen mit der Studentenbewegung in dem Roman »Brandeis« (1978).

Dass ein Soziologieprofessor Romane schreibt, war vielen suspekt. Jaeggi hat das deutsche Schubladen...

Artikel-Länge: 4041 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €