Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.02.2021 / Ausland / Seite 7

Neustart unwahrscheinlich

Iran: USA setzen Politik der eiskalten Schulter fort. Teheran testet Gegenstrategie

Knut Mellenthin

Die Zeit für einen »diplomatischen Neustart« zwischen Washington und Teheran scheint schnell abzulaufen. Am Montag hat der iranische Botschafter bei den in Wien ansässigen internationalen Organisationen, Kasem Gharibabadi, per Twitter angekündigt, dass sein Land in der nächsten Woche die freiwillige Anwendung des Zusatzprotokolls zum Atomwaffensperrvertrag beenden werde. Das würde eine erhebliche Einschränkung der Kontrollmöglichkeiten der Internationalen Atomenergiebehörde (englisch abgekürzt IAEA), einer Unterorganisation der Vereinten Nationen, bedeuten, die ihren Sitz in der österreichischen Hauptstadt hat.

Ebenfalls am Montag teilte Gharibabadi auf einer Pressekonferenz mit, dass der Generaldirektor der IAEA, Rafael Grossi, am selben Tag offiziell von den Absichten des Iran in Kenntnis gesetzt worden sei. Dass es ohne praktisches Entgegenkommen seitens der USA und ihrer europäischen Verbündeten Frankreich, Deutschland und Großbritannien zur Ignorierun...

Artikel-Länge: 3932 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €