Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.02.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Umkämpfte Region

Wirtschaftsgipfel mit Ländern Mittel- und Osteuropas von China organisiert. USA üben Druck auf Teilnehmer aus

Reinhard Lauterbach

Der Machtkampf zwischen China und den USA spielt sich inzwischen auch in Osteuropa ab. Dies wurde deutlich bei einem am Dienstag online veranstalteten Wirtschaftsgipfel der Initiative »17+1« (auch China-Mittel-Ost-Europa-Gipfel genannt, jW). Insbesondere die eng an die USA gebundenen baltischen Staaten senkten das protokollarische Niveau bei ihrer Teilnahme demonstrativ ab: Estland und Lettland entsandten statt ihrer Staatschefs nur die Außenminister, Litauen gar nur den Verkehrsminister.

In seiner Eingangsrede warb Chinas Staatspräsident Xi Jinping dafür, die Zusammenarbeit »auf der Grundlage gegenseitigen Respekts und ohne politische Nebenbedingungen« aufzubauen. Alle beteiligten Staaten sollten ungeachtet ihrer jeweiligen Größe gleichberechtigte Partner dieser Kooperationen sein. Er kündigte an, China wolle seine Agrarimporte aus den Ländern Osteuropas in den nächsten fünf Jahren um 50 Prozent erhöhen. Insgesamt will China in diesem Zeitraum Waren für r...

Artikel-Länge: 4394 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €