Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.09.2003 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der taz-Cowboy

Der schwarze Kanal: Vom bedenkenlosen Verfechten der US-amerikanischen Sache

Werner Pirker

Es gibt in Deutschland nicht allzu viele Befürworter der gegenwärtigen US-Politik, aber es gibt sie. Zu diesen gehört Ralph Bollmann, Inlandsressortleiter der tageszeitung. In seinem Artikel »Bedenkenloser Hochmut«, womit ein »dünkelhaftes« Verhalten der Europäer, insbesondere der Deutschen, gegenüber den USA gemeint ist, ficht er bedenkenlos für die amerikanische Sache. Und er wähnt sich dabei als einer der letzten Nonkonformisten im Land.

Der Autor präsentiert ein Amerikabild, wie es für die antikommunistische Kreuzzugsideologie der 1950er Jahre typisch war und von den 68ern, den späteren Gründervätern der taz, nachhaltig beschädigt wurde. Nun aber begegnen einem die Stereotypen des Antikommunismus unter Abwesenheit des Kommunismus wieder. Für Bollmann ist es der »freie Westen«, der »in Bali oder Djerba, New York oder Afghanistan« von Terroristen attackiert wird. Aus welchem Bezugssystem sich wohl der »freie Westen« nach dem Zusammenbruch des »unfre...

Artikel-Länge: 4465 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.