Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.09.2003 / Feuilleton / Seite 15

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Ätsch«

Unterschiede

Zu jW vom 2. September.: »Gesegnete Mörder«

Mörder ist jemand erst, nachdem er einen anderen Menschen absichtlich und aus niederen Beweggründen umgebracht hat. Dies trifft für den größten Teil der Bundeswehrsoldaten nicht zu. Sie werden dafür ausgebildet, ja. Sie sollen es gegebenenfalls tun, ja. Aber da gibt es wohl noch einen Unterschied. Ich halte den Tucholsky-Spruch, aus seinem Zusammenhang gerissen, für nicht sinnvoll. Ein Sowjetsoldat, der sein Land und sein Volk verteidigt und den Faschismus zu besiegen geholfen hat – ein Mörder? Nein, auch der nicht, der meinen eigenen Vater dabei erschossen hat.

Ich zähle zu den ostdeutschen Christen, die noch bis zuletzt versucht haben, nicht nur die Übernahme des unseligen Militärseelsorgevertrags für Ostdeutschland, sondern seine Fortschreibung insgesamt zu verhindern. Ich berate mit offizieller Beauftragung meiner Kirche Kriegsdienstverweigerer (KDV) – meist gar keine Kirchenmitglieder – und ...





Artikel-Länge: 5227 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €