1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.02.2021 / Ausland / Seite 7

Viel aufzuholen

Am Sonntag endete das virtuelle Weltsozialforum 2021. Ein Thema war die Situation in der Westsahara

Jörg Tiedjen

Wegen der Coronakrise musste auch das Weltsozialforum (WSF) im 20. Jahr seines Bestehens ins Internet umziehen. Die Folge waren lange Konferenzen am Bildschirm in wechselnden Sprachen, bei denen Teilnehmer per Chatprogramm zugeschaltet waren und regelmäßig mit der Technik kämpften. Immer wieder klappte die Verbindung nicht, klangen Stellungnahmen verzerrt und übersteuert oder brachen mittendrin ab. Dennoch gelang der malischen Aktivistin und früheren Kulturministerin Aminata Traoré bei der Eröffnung des Forums am 23. Januar das unter diesen Voraussetzungen fast Unmögliche: eine aufrüttelnde Rede gegen den Neokolonialismus in Afrika.

Sie melde sich von einem geschundenen Kontinent zu Wort, sagte Traoré und erinnerte daran, wie die NATO 2011 die Gelegenheit des »Arabischen Frühlings« genutzt hatte, um den libyschen Staatschef Muammar Al-Ghaddafi zu stürzen. Angeblich gehe es bei den seitdem nicht mehr abbrechenden Kriegen um den »Kampf gegen den Terrorismus«...

Artikel-Länge: 3685 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €