Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.01.2021 / Ausland / Seite 6

Die neuen Hilfssheriffs

Nach den Ausschreitungen in Niederlanden: Rechte »Fußballfans« verbünden sich mit Polizei

Gerrit Hoekman

Als am Sonntag auf dem Museumsplein in Amsterdam die Schlacht mit der Polizei begann, standen die kampferprobten Fußballhooligans des Hauptstadtklubs Ajax laut Beobachtern in der ersten Reihe. Nach den Ausschreitungen am Montag abend – in Rotterdam wurde unter anderem eine Polizeistation angegriffen und ein Juwelier ausgeräumt – haben sich einige von ihnen aber inzwischen mit der Polizei verbündet und streifen als Hilfssheriffs gegen potentielle »Plünderer« durch die Stadt.

»Ein schönes Signal und ein klares Statement, das ich unterschreibe«, sagte der Bürgermeister von Alkmaar, Emile Roemer, am Dienstag abend beim lokalen Nachrichtensender NH Nieuws. Er sei stolz auf die 50 Fans des ortsansässigen Erstligisten AZ, die ganz in Schwarz gekleidet gemeinsam mit der Polizei durch die Straßen der Stadt patrouillierten. Die Botschaft ist laut Roemer: »Vom Eigentum anderer Leute lasst ihr die Finger!«

Roemer war bis September 2017 Fraktionschef und Spitzenkandidat...

Artikel-Länge: 3623 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €