1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
29.01.2021 / Feminismus / Seite 15

»Aufarbeitung ist sehr lückenhaft«

Betroffene sexualisierter Gewalt auf »Monis Rache«-Festival im Nachgang allein gelassen. Ein Gespräch mit Johanna H. und Judith B. von FLINTA*ktion

Ina Sembdner

Vor einem Jahr ist publik geworden, dass es auf dem Musikfestival »Monis Rache« im mecklenburgischen Tutow sexualisierte Übergriffe auf Festivalbesucherinnen gegeben hat. Was ist genau passiert?

Johanna H.: Anfang Januar 2020 wurde eine Reportage von »Strg_F« (NDR-Format für die Onlineplattformen Funk und Youtube, jW) ausgestrahlt, in der berichtet wurde, dass heimlich aufgenommenes Filmmaterial vom Festival »Monis Rache« auf Pornoplattformen veröffentlicht wurde. Der Täter, ein Mitarbeiter vom Festival, hatte versteckte Kameras in Dixi-Toiletten installiert, um später die Aufnahmen von Personen mit Vulva, also von ihm als Frauen gelesene Personen, im Internet zu verkaufen. Die Reportage war ziemlich reißerisch und traf uns Betroffene völlig unvorbereitet. In vielen von uns kamen Gefühle wie Fassungslosigkeit und Wut, aber auch Angst und Trauer h...

Artikel-Länge: 5681 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €