3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. September 2021, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
29.01.2021 / Ausland / Seite 7

Knallharte Machtpolitik

Bundesregierung lässt Anerkennung von Guaidó als »Übergangspräsidenten« Venezuelas fallen. Von Frederic Schnatterer

Frederic Schnatterer

Mahlen die Mühlen in Brüssel schon langsam, mahlen jene in Berlin im Schneckentempo. Erst jetzt hat die Bundesregierung den Entschluss gefasst, den venezolanischen Oppositionspolitiker Juan Guaidó nicht mehr als »Übergangspräsidenten« des südamerikanischen Landes anzuerkennen. Das erklärte am Mittwoch ein Sprecher des Auswärtigen Amtes auf Nachfrage von RT-Redakteur Florian Warweg auf der Bundespressekonferenz. Vorangegangen war Anfang der Woche eine Mitteilung des Rats der Europäischen Union, in der Guaidó nur noch als einer mehrerer »wichtiger Akteure und bevorzugter Ansprechpartner« bezeichnet wird.

Dabei hätten sowohl Brüssel als auch Berlin bereits sehr viel früher zu der Einsicht gelangen können – und müssen. Schon am 23. Januar 2019, als sich Guaidó in seiner Funktion als Vorsitzender der Nationalversammlung selbst zum »Übergangspräsidenten« ausrief, verließ er den Boden der venezolanischen Verfassung. Ein Blick auf deren Artikel 233 hätte genügt, u...

Artikel-Länge: 3746 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!