1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.01.2021 / Inland / Seite 4

Aufklärung von unten

Kampagne »Entnazifizierung jetzt!« veröffentlicht Recherchen über rechte Netzwerke in deutschen Behörden. Ämter bleiben passiv

Kristian Stemmler

Ein Kriminalhauptkommissar hält eine Rede bei einer »Querdenker«-Demonstration und verharmlost die Nazizeit. Polizeischüler tauschen in einer Whats-App-Gruppe Hitler-Porträts aus. Ein Soldat fällt in der Grundausbildung durch rassistische Sprüche auf. Solche und andere rechte sowie rassistische Vorfälle bei der Polizei, der Bundeswehr, den Geheimdiensten und der Justiz hat die Kampagne »Entnazifizierung jetzt« gesammelt, hinter der die Antifa-AG der Interventionistischen Linken Berlin steht. Am Donnerstag veröffentlichte sie die Ergebnisse auf ihrer Homepage. Der Einfluss von Rechten in den Behörden sei erschreckend, heißt es dort. »Sie bilden Netzwerke und nutzen diese Strukturen zur Unterwanderung unserer Gesellschaft.«

Auch wenn die Fälle sehr unterschiedlich seien, ergebe sich ein bedrohliches Bild, sagte Kampagnensprecher Jan Richter am Donnerstag gegenüber junge Welt. Es werde deutlich, dass es sich bei dem...

Artikel-Länge: 3704 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €