Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.01.2021 / Inland / Seite 5

Wirtschaftsbürger machen Schule

Nordrhein-Westfalens Regierung will Sozialwissenschaften als Studienfach im Lehramt abschaffen

Ralf Wurzbacher

Wer Menschen zu folgsamen Konsumäffchen und Gläubigen der kapitalistischen Ordnung erziehen will, legt damit am besten im Kindesalter los. Anschauungsunterricht liefert dahingehend Nordrhein-Westfalen (NRW): An den weiterführenden Schulen des Bundeslandes ist »Wirtschaft« seit einem halben Jahr flächendeckend Pflichtfach. Bis zur Landtagswahl 2017 war davon keine Rede gewesen, danach wurde das Thema flugs zum »Prestigeprojekt« der frisch gekürten Landesregierung aus CDU und FDP, maßgeblich forciert durch die Freidemokraten. Für Reinhold Hedtke von der Universität Bielefeld war das ein »Fall von Wählertäuschung«, wie er am Mittwoch gegenüber junge Welt bemerkte. Es sei dabei nie um bessere Bildung gegangen, »sondern um die Interessen von Unternehmen und Industrieverbänden, die ihr Bild von Wirtschaft in der Schule verankern wollen«.

Nun treibt die »schwarz-gelbe« Koalition den nächsten Schritt ihrer Mission voran: die Abschaffung des Fachs Sozialwissenschaf...

Artikel-Länge: 4037 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.