1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.01.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Angst vor Unruhen

WEF-Risikobericht warnt vor sozialen Spannungen und Folgen des Klimawandels

Steffen Stierle

Einer der positiven Nebenaspekte der Coronapandemie ist, dass sich »Eliten« aus Wirtschaft, Politik und Finanzwelt in diesem Winter nicht im schweizerischen Davos treffen können, sondern sich ins Internet zurückziehen müssen. Im Vorfeld der Onlinedebatten hatte das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) am Dienstag seinen jährlichen »Risikobericht« vorgelegt. Die Crème de la Crème fürchtet soziale Unruhen.

Zumindest in den kommenden beiden Jahren bestehen die größten Risiken laut dem Bericht darin, dass bereits vorhandene gesellschaftliche Spannungen einen kritischen Punkt überschreiten. Als Risikofaktoren werden unter anderem Massenarbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit der Jugend, digitale Ungleichheit und wirtschaftliche Stagnation genannt.

Eng verknüpft ist die Angst vor sozialen Unruhen mit den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Covid-19 habe nicht nur bis zur Erarbeitung des Berichts weltweit zwei Millionen Todesopfe...

Artikel-Länge: 3568 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €