Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.01.2021 / Thema / Seite 12

Von Schnecken, Katzen und Mördern

Patricia Highsmith ist noch immer eine der am meisten gelesenen Suspenseautorinnen. Ihre Romane sind Genreklassiker. Zu ihrem 100. Geburtstag erscheinen ihre Tagebücher bei Diogenes

Holger Teschke

»Ich mag Verbrecher und finde sie außerordentlich interessant, wenn es sich nicht gerade um banale oder dumm-brutale Täter handelt«, schrieb Patricia Highsmith 1966 in ihrem Werkstatt­essay »Suspense oder Wie man einen Thriller schreibt«. »Verbrecher sind von dramatischem Interesse, weil sie zumindest eine Zeit lang aktiv und im Geist frei sind und sich von niemandem unterjochen lassen.« Letzteres verlangte die damals 45jährige Autorin auch für ihr eigenes Leben und Schreiben. Da hatte sie schon acht Romane veröffentlicht, die unter dem Markenzeichen »Suspense« zu Weltbestsellern geworden waren – von »Zwei Fremde im Zug« von 1950 über »Der talentierte Mr. Ripley« von 1955 bis zu »Der Schrei der Eule« von 1960.

Magische Erzählungen

Am 19. Januar 1921 als Tochter einer Modezeichnerin und eines Graphikers in Fort Worth, Texas, geboren, wuchs sie zunächst bei ihren Großeltern auf, die eine kleine Pension betrieben. 1927 zog sie mit ihrer Mutter Mary und ihrem n...

Artikel-Länge: 15651 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!