1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.01.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Digitales Bargeld

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

In nicht mehr als fünf Jahren werde der digitale Euro einsatzfähig sein, hofft EZB-Chefin Christine Lagarde. Das sagte sie am vergangenen Mittwoch auf einer Veranstaltung der Nachrichtenagentur Reuters. Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank schränkte zwar ein, dass der formale Beschluss des Leitungsgremiums der Bank, eine elektronische Währung zu entwickeln, noch aussteht, aber im ersten Halbjahr 2021 endgültig gefasst werden soll.

Dass ein »digitaler« oder »elektronischer« Euro erst entwickelt werden muss, überrascht. Schließlich sind die Euro-Summen, die die Bürger des Euro-Gebiets ihr eigen nennen, zum allergrößten Teil nichts als elektronische Signale, die von den Geschäftsbanken und Sparkassen auf den Konten aufgezeichnete Euro-Guthaben signalisieren. Der Transfer dieser Guthaben läuft seit einigen Jahrzehnten digital. Die Verbesserung des Kommunikationsnetzes hat den Geldtransfer in den letzten Jahren beschleunigt, die Zahlungsvorgänge auf all...

Artikel-Länge: 3170 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €