Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.01.2021 / Inland / Seite 5

Bildungswesen unter Druck

DGB warnt: Coronakrise verschärft soziale Spaltung in Schulen. GEW fordert: Schüler dürfen nicht sitzenbleiben

Bernd Müller

Die Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem ist nicht gewährleistet. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) rief am Donnerstag die Kultusminister der Länder auf, sich des Themas anzunehmen. »Die soziale Spaltung ist die offene Wunde unseres Bildungssystems, und sie wird durch die Coronakrise weiter vertieft«, sagte die stellvertretende DGB-Chefin Elke Hannack gegenüber dpa. Sie forderte ein Konzept für Schüler, die im sogenannten Distanzlernen nicht oder kaum erreicht würden. »Gerade Kinder und Jugendliche, die zu Hause keine Computer und Rückzugsräume haben, brauchen Angebote zur Unterstützung und Förderung.« Sonst drohe die soziale Kluft an den Schulen immer tiefer zu werden.

Das Problem ist lange bekannt – und wurde viel zu lange ignoriert: Erste Erfahrungen mit Distanzlernen konnten die Kultusminister im ersten Shutdown im Frühjahr 2020 sammeln. Ein dreiviertel Jahr später hat sich an den Schulen kaum etwas geändert. Wer über Computer oder Tablet v...

Artikel-Länge: 4528 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €