Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.01.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Entlassungen trotz Pandemie

Nigeria: Universitätsklinikum in Sagamu kündigt Pflegekräften nach Streikvorbereitung

Steve Hollasky

Der meist überschwengliche Dank von Politikern an Pflegekräfte ist weltweit zum prägenden Bild der Pandemie geworden. Dieser ist den Beschäftigten jedoch nur solange gewiss, wie sie sich nicht öffentlich in Kritik üben. Erst kurz vor Jahresende hatte die Hamburger Asklepios-Klinik St. Georg gegen Romana Knezevic die Kündigung ausgesprochen, nachdem die Pflegefachkraft und Betriebsrätin die Zustände in ihrer Einrichtung im NDR zum Thema gemacht hatte (siehe jW vom 30. Dezember 2020). Dass dieses Vorgehen der »Arbeitgeber« längst nicht auf Deutschland beschränkt bleibt, zeigt nun ein Beispiel aus Nigeria.

Entgegen der veröffentlichten Zahlen scheint die Ausbreitung des Coronavirus dort inzwischen sehr hoch zu sein. Das hielt die Leitung des »Olabisi ­Onabanjo University Teaching Hospital« (OOUTH) Ende vergangenen Jahres nicht davon ab, zwei ihrer Pflegekräfte kurzerhand vor die Tür zu setzen. Das Krankenhaus war 1986 gegründet worden, um medizinisches Perso...

Artikel-Länge: 3406 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €