3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
12.01.2021 / Ausland / Seite 6

Zu spät, zuwenig

Japan: Kritik an Vorgehen in Coronakrise nimmt zu. Umfragewerte von Premier Suga im Sinkflug

Igor Kusar, Tokio

Lange hatte Japans neuer Premierminister Yoshihide Suga gezögert, am Freitag war es nun soweit: Zum zweiten Mal trat wegen der hohen Zahl an Coronainfektionen der Notstand in Kraft, diesmal für die Dauer eines Monats und vorerst begrenzt auf den Großraum Tokio. Die Einschränkungen, die keine rechtliche Bindung haben, gelten jedoch nur für Großveranstaltungen und fürs Gastgewerbe, das aufgefordert wurde, die Sperrstunde auf 20 Uhr vorzuverlegen. Außerdem will die Regierung das Gesundheitssystem stärken und den Start der Coronaimpfungen auf Ende Februar vorziehen.

Doch nur wenige Japaner glauben, dass Suga mit diesen Maßnahmen die Pandemie in den Griff bekommen wird. Die Fallzahlen sind – im Vergleich zu anderen ostasiatischen Ländern – in den vergangenen Tagen explodiert: Am Freitag wurden landesweit fast 8.000 Neuinfizierte gezählt – ein neuer Rekord. Andere Präfekturen, unter anderem die Großstadt Osaka, haben die Regierung bereits dazu aufgefordert, das ...

Artikel-Länge: 3484 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!