1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 10. Mai 2021, Nr. 107
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
12.01.2021 / Inland / Seite 2

»Senatorin hat Warnungen abgetan«

GEW Berlin kündigt Mitarbeit im Hygienebeirat auf. Kritik an Intransparenz und Missbrauch des Gremiums. Ein Gespräch mit Tom Erdmann

Gitta Düperthal

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, GEW, Landesverband Berlin, protestiert gegen die Coronapolitik der Senatsverwaltung für Bildung und hat die Mitarbeit im Hygienebeirat aufgekündigt – aus welchem Grund?

Wir haben in der Vergangenheit bereits öfter erleben müssen, dass zwar Stillschweigen über die Arbeit des Gremiums vereinbart war, Bildungssenatorin Sandra Scheeres, SPD, aber die Sitzungen des Beirates missbrauchte, um ihre eigenen Entscheidungen zu begründen. Seit Monaten haben wir das Aufrechterhalten des Regelbetriebs in den Schulen kritisiert. Doch trotz eindeutiger Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Halbierung der Lerngruppen ab einer Inzidenz von 50 (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, jW) hielt die Senatsverwaltung an den regulären Klassengrößen fest. Und trotz steigender Infektionszahlen wurden im Oktober und November Maßnahmen für den Schulbereich nicht an berlinweite Inzidenzen gekoppelt. Insbesondere vor dem ...

Artikel-Länge: 4195 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.