Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.01.2021 / Inland / Seite 5

Privathochschule auf Staatskosten

Nach Ausstieg des Mehrheitseigners sucht Bremen nach Investoren für ruinöse Jacobs Universität

Ralf Wurzbacher

Die chronisch defizitäre Jacobs Universität Bremen (JUB) bleibt auch zwei Jahrzehnte nach ihrer Gründung ein Fass ohne Boden. Im Sommer knapp an der Insolvenz vorbeigeschrammt, ist die mit massenhaft Steuermitteln gepäppelte sogenannte Privatuni seit Jahresbeginn nun auch ganz offiziell ein Verlustbetrieb in staatlicher Obhut. Weil sich der Plan des Bremer Senats, rasch einen potenten Investor aufzutreiben, nicht erfüllt hatte, gingen die Mehrheitsanteile an der Einrichtung zum 1. Januar auf den landeseigenen »Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in der Freien Hansestadt Bremen« über. Steigt bis Jahresmitte kein Geldgeber ein, droht das endgültige Aus mit weiteren millionenschweren Verlusten für die öffentliche Hand.

Dabei hatte Wissenschaftssenatorin Claudia Schilling (SPD) noch Mitte November eine ganz große Lösung präsentiert. Demnach stehe ein Konsortium aus dem deutschen Softwareriesen SAP, dem chinesischen IT-Unternehmen Neusoft und ...

Artikel-Länge: 4040 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €