Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.01.2021 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

»Diese Worte sind mir unvergessen«

Quellenforschung im Weißen Haus: Was Günter Grass, Gerhard Schröder und Franz Beckenbauer an Donald Trump geschrieben haben

Anfang November ist im Hamburger Verlag Hoffmann und Campe die Übersetzung der »Trump-Tagebücher« erschienen, herausgegeben von einem Whistleblower, über dessen Identität noch nichts bekannt geworden ist. Das Buch enthält nicht nur private Aufzeichnungen des US-Präsidenten, sondern auch viele Briefe, die er geschrieben oder erhalten hat – unter anderem von John Wayne, Frank Sinatra, Richard Nixon, Henry Kissinger, Andy Warhol, Paul McCartney, Osama bin Laden und Groucho Marx. Und kein einziger dieser Briefe ist schmeichelhaft für Donald Trump.

Inzwischen hat der anonyme Herausgeber weitere Dokumente zur Veröffentlichung freigegeben. Es handelt sich um Briefe von Günter Grass, Gerhard Schröder und Franz Beckenbauer an Trump. Wir dokumentieren sie im Folgenden. (jW)

Im April 2011 setzte Grass sich mit Trump in Verbindung, um ihn von den Vorzügen der Sozialdemokratie zu überzeu...

Artikel-Länge: 9144 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €