1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.12.2020 / Inland / Seite 2

»Seit der Wende wurde für uns alles schlechter«

Die Lage der Binnenschiffer hat sich nicht erst in der Coronakrise verschlechtert. Ein Gespräch mit Werner Schwarz

Maximilian Schäffer

Wie hat sich die Coronakrise auf die Binnenschiffer ausgewirkt?

Die Auftragslage war unverändert groß. Unsere Branche, da zählen 5.000 Beschäftigte dazu, transportiert jährlich um die 220 Millionen Tonnen Güter, die Schiffe sind grundsätzlich ausgelastet. Allerdings versuchen einige Akteure die Preise für die Beförderung zu drücken, mit dem Argument, dass die Ausnahmesituation sich auf die Umsätze auswirke und man dafür doch Verständnis haben müsse. Ich persönlich habe gegen die mangelhaften hygienischen Vorsichtsmaßnahmen an Bord protestiert. Von der Chefetage kamen nur zynische Kommentare zur Situation, man hat uns sogar noch einen sichtlich angeschlagenen Schiffsjungen geschickt. Mit meiner Herzerkrankung fühlte ich mich total ungeschützt. Ende vom Lied: Die Reederei, der ich seit meiner Lehrzeit sehr verbunden war, hat mir gekündigt.

Lässt auf harte Umgangsformen in der Branche ­schließen …

Seit der Wende wurde für uns alles schlechter. 1988/89 gab es ei...

Artikel-Länge: 4263 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €