Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.12.2020 / Thema / Seite 12

Im Niedergang

China steigt auf, der Westen versucht verzweifelt, seine globale Dominanz zu bewahren. Ein Rückblick auf die politischen Verwerfungen des Jahres 2020

Jörg Kronauer

Eines ist das Jahr 2020 für die internationale Politik unzweifelhaft gewesen: reich an Ereignissen und an Aktivitäten, die sich aus tiefgreifenden Verschiebungen in den globalen Kräfteverhältnissen ergeben haben oder die direkt auf diese Verschiebungen Einfluss nehmen sollten. Vor allem der Wiederaufstieg Chinas nach einer zwei Jahrhunderte währenden Schwächephase prägt aktuell die Weltpolitik, nicht zuletzt, weil die Vereinigten Staaten ihn mit einem hemmungslosen Machtkampf, der in diesem Jahr weiter eskalierte, zu verhindern suchen. Die von Deutschland dominierte EU wiederum setzt inmitten dieses Machtkampfs ihr Streben nach einer eigenen Weltmachtstellung fort; dies zeigte sich dieses Jahr in der verstärkten Aggression gegen Russland. Mehr und mehr machte sich der regionale Aufstieg der Türkei bemerkbar. All dies wurde überschattet von der Covid-19-Pandemie, die gravierende Konsequenzen für die internationale Politik mit sich brachte.

Die Pandemie hat ...

Artikel-Länge: 21528 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €