5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
26.08.2003 / Ausland / Seite 7

Friedensdialog in Nepal steht vor dem Aus

Maoistische Rebellen stellten Regierung in Kathmandu Ultimatum. König reiste nach London

Hilmar König

Nur ein Wunder kann die Friedensgespräche zwischen den maoistischen Rebellen und der Regierung Nepals noch vor dem endgültigen Scheitern bewahren. Die dritte Runde im Dialog dauerte lediglich vom 17. bis 19. August. Und sie geriet sofort in die Sackgasse, als die Maoisten ihre Forderung bekräftigten, die Einberufung einer parlamentarischen Sitzung zu vereinbaren, die mit der Ausarbeitung einer neuen Verfassung für das Hindu-Königreich betraut wird. Außerdem verlangten sie eine offizielle Entschuldigung der Armee, die am Vorabend der Gespräche 17 Guerilla-Kämpfer getötet hatte. Die Regierungsseite zeigte sich nicht bereit, auf eine der Forderungen einzugehen.

Am Sonntag nun stellten die Maoisten ein Ultimatum. Wenn Kathmandu nicht bis Mitte der Woche »bedingungslos« der Bildung einer verfassunggebenden Versammlung zustimmt, betrachtet seine Partei das als einseitigen Abbruch des Dialogs, erklärte der Chefunterhändler der KPN (Maoistisch), Baburam Bhatta...

Artikel-Länge: 3699 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €