Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.12.2020 / Thema / Seite 12

Unverträgliche Genialität

Mit seinen Kompositionen sprengte Ludwig van Beethoven die Hörgewohnheiten seiner Zeitgenossen. Eine Skizze anlässlich seines 250. Geburtstages

Kai Köhler

Das Geburtsdatum Ludwig van Beethovens ist nicht bekannt; getauft jedenfalls wurde er am 17. Dezember 1770 in Bonn, Residenzstadt von Kurköln, wo ab 1884 der Habsburger Maximilian Franz als aufgeklärter Absolutist regierte. Der jugendliche Beethoven konnte deshalb nicht nur eine ausgezeichnete musikalische Ausbildung erhalten, sondern hatte auch Zugang zu bürgerlich-demokratischen Diskussionszirkeln. Wenn er 1790 als frühestes großangelegtes Werk eine Kantate auf den Tod des Kaisers Joseph II. schrieb, so war dies keineswegs opportunistisch. Joseph II. hatte – wie manche andere Fürsten seiner Zeit – alles getan, um Vernunft und Fortschritt zu befördern. Bis in die erste Phase der Französischen Revolution hinein schlossen sich aus deutscher Sicht bürgerlich-aufklärerische Philosophie und monarchische Herrschaft keineswegs aus.

Das ändert die Guillotine, jedenfalls wenn sie den König um einen Kopf verkürzt. In Wien, wo Beethoven von Ende 1792 an lebte, regie...

Artikel-Länge: 22370 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!