Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 19. April 2021, Nr. 90
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.12.2020 / Thema / Seite 12

Good Pill, bad Stuff

Die Opioidkrise in den USA ist auch auf ein rassistisch kodiertes Verständnis von Sucht zurückzuführen. Die Unterscheidung von »Dope« und Medizin trennte immer auch die Konsumenten in verschiedene Klassen und »Rassen«

Donna Murch

Am 9. Januar wird Donna Murch auf der XXVI. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz zum Thema »Faschismus und Rassismus in den USA« sprechen. Donna Murch ist Professorin an der »Rutgers School of Arts and Sciences« in New Jersey und Autorin des Buchs »Living for the City: Migration, Education and the Rise of the Black Panther Party in Oakland, California«. Der vorliegende, leicht gekürzte Beitrag erschien Ende August 2019 im englischsprachigen Original in der Zeitschrift Boston Review unter dem Titel »How Race Made the Opioid Crisis«.

Im März 2018 hielt Präsident Donald Trump in New Hampshire eine vierzigminütige Rede über die Suchtkrise und das Problem der Überdosierung. Trump stand vor einer Wand mit den Worten »Opioide: Die Krise von nebenan« und nannte ausdruckslos die vielen Verantwortlichen der aktuellen Drogenepidemie, darunter Ärzte, Verkäufer und Hersteller. Er sprach mechanisch weiter, bis er mit giftigem Crescendo auf die Beschlagnahmung von ...

Artikel-Länge: 22096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €