75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 29. November 2021, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
23.08.2003 / Ansichten / Seite 2

Internationaler Kinderhandel: Konsequenz aus Armutsgefälle?

jW fragte Helga Kuhn, Sprecherin des Deutschen Komitees für das UN-Kinderhilfswerk UNICEF

Ramona Hönke

F: Die Zahlen über die von Kinderhandel Betroffenen schwanken sehr stark. Wie viele Kinder sind laut UNICEF Opfer von Ausbeutung, und aus welchen Ländern kommen sie?

Weltweit schätzt UNICEF die Zahl der verkauften Mädchen und Jungen auf 1,2 Millionen pro Jahr– mit zunehmender Tendenz. Die Opfer stammen aus armen Familien in Westafrika, Asien, Lateinamerika und zunehmend aus Osteuropa. Am größten ist das Problem in Asien. Dort werden jedes Jahr schätzungsweise eine Million Kinder verkauft – die meisten von ihnen werden zur Prostitution gezwungen. Meist werden sie von den armen Ländern, wie beispielsweise Laos und Kambodscha in die reicheren Nachbarländer wie Thailand verkauft.

F: Warum verkaufen Eltern ihre Kinder?

Aus Armut. Dazu kommen die kriminellen Machenschaften der Menschenhändlerringe, von denen die Armut der Menschen schamlos ausgenutzt wird. Den Familien wird erzählt, daß es im Ausland gute Möglichkeiten gibt, Geld zu verdienen. Kinder ...





Artikel-Länge: 3039 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €