75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Dezember 2021, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
12.12.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Nichts Neues aus Frankfurt

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Hier die klassische Nullnachricht vom vergangenen Donnerstag: Die Europäische Zentralbank (EZB) beabsichtigt, für eine halbe Billion Euro zusätzliche Anleihen (Schulden) der Staaten zu kaufen, die zugleich die Eigentümer der Zentralbank sind. Die aufmerksamen Aktien-, Devisen- und Bondhändler, ja auch die weniger aufmerksamen, hatten mit dieser Ankündigung durch die Präsidentin der Bank, Christine Lagarde schon gerechnet, so dass der Finanzbericht in allen Wertpapiergattungen am Ende des Tages »kaum verändert« lautete. Auch an die riesigen Summen frischen Geldes, die da von der Zentralbank für alte Staatspapiere gegeben werden, haben sich die Bankeröffentlichkeit und das breite Publikum gewöhnt – auch an den Übergang der Größenordnung: Aus Hunderten von Milliarden Euro werden Billionen.

Das Kaufen von Staatsanleihen (des eigenen Landes) ist nach der Finanzkrise 2007/09 unter den großen Zentralbanken Usus geworden, nachdem sie die Zinsen, die sie von den Ge...

Artikel-Länge: 3096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €