Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 19. April 2021, Nr. 90
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.12.2020 / Medien / Seite 15

Großverlage pampern

Bundesregierung und Google spendieren viel Geld für digitalen Journalismus. Das fließt allerdings in die falsche Richtung

Gert Hautsch

Neuerdings können sich Presseverlage vor den Fördermillionen kaum retten, so scheint es. Die Bundesregierung zauberte 220 Millionen Euro aus dem Hut, Google kam mit 300 Millionen US-Dollar um die Ecke. Beide wollen den digitalen Journalismus voran­bringen. Was hat es damit auf sich und wer hat etwas davon?

Der US-Internetmulti begann 2013 in Frankreich mit dem »Digital Publishing Innovation Fonds« von 60 Millionen Euro. Der wurde 2017 zur europaweiten »Digital News Initiative« (DNI) mit 140 Millionen Euro aufge­stockt und 2019 zur 300 Millionen Dollar schweren und globalen »­Google News Initiative« (GNI) erweitert. Was von den vermeintlich großzügigen Angeboten aus Mountain View zu halten ist, haben kürzlich Ingo Dachwitz und Alexander Fanta in einer Studie (siehe Kasten) am Beispiel der DNI untersucht. Größtes Empfängerland war mit 92 Projekten Deutschland, gefolgt von Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien. Drei Viertel der Gesamtsumme gingen an...

Artikel-Länge: 5356 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €