Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.12.2020 / Feuilleton / Seite 10

Diana hat Fieber

Wohin niemand mehr reisen kann: Ein Auswahlband mit Ansichtskarten aus dem deutschen Sozialismus

Martin Küpper

Postkarten aus fernen Ländern teilen mehr mit als bloß basale Informationen über das Wetter, das Essen und die Ausflüge. Sie demonstrieren auch die ökonomische Potenz der Absender. Das erzeugt Sehnsüchte und Fernweh. Wie schön wäre es, einmal selbst den Eiffelturm zu besteigen, an den Pyramiden von Gizeh in der Sonne zu braten oder den Kreml zu besichtigen? Das alles kann man mit dem nötigen Kleingeld machen, zumindest, wenn einen gerade keine Pandemie einsperrt. Anders ist es mit den Motiven von Karten aus einem untergegangenen Land.

Als ich den Band »Karten zur Ostmoderne« von Ben Kaden durchgeblättert hatte, befiel mich auf der letzten Seite Melancholie. Dort ist das mittlerweile abgerissene Institut für Lehrerbildung in Potsdam zu sehen. Der dreigeschossige, mehrere hundert Meter langgezogene Montagebau mit drei Innenhöfen bot u. a. eine Sporthalle und eine Mensa, in den Erdgeschossen Kleingewerbe für »Eleganten Chic«. Ein großzügig gestalteter Platz l...

Artikel-Länge: 3133 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €