Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.11.2020 / Geschichte / Seite 15

Humanismus verlernen

Vor 130 Jahren begann in Berlin die Schulkonferenz zur Reform der humanistischen Gymnasien. Nachwuchs für die »Landesverteidigung« heranzuziehen wurde wichtiger als bürgerliche Bildungsideale

Jan Pehrke

»Wer selber auf dem Gymnasium gewesen ist und hinter die Coulissen gesehen hat, der weiß, wo es da fehlt. Und da fehlt es vor allem an der nationalen Basis. Wir müssen als Grundlage für das Gymnasium das Deutsche nehmen; wir sollen nationale junge Deutsche erziehen und nicht junge Griechen und Römer.« Diesen Appell richtete Kaiser Wilhelm II. am 4. Dezember 1890 in seiner Eröffnungsrede der Berliner Schulkonferenz an die Teilnehmer. »Der deutsche Aufsatz muss der Mittelpunkt sein«, dekretierte er. Auch »in Fragen der Geschichte, Geographie und der Sage« wollte der Monarch das Nationale gefördert sehen. »Warum werden denn unsere junge Leute verführt? Warum tauchen so viele unklare, konfuse Weltverbesserer auf?« fragte er und gab selbst die Antwort: »Weil die jungen Leute nicht wissen, wie sich unsere Zustände entwickelt haben.« Um nicht lauter kleine Sozialdemokraten heranzuziehen, müsse seiner Meinung nach die ganze Geschichte ab der Französischen Revolut...

Artikel-Länge: 7709 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.