3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
28.11.2020 / Feuilleton / Seite 10

»Es ging ihm um den Größenwahn der Konquistadoren«

Werner Herzog ein kolonialistisches »Arschloch«? Absurd! Replik auf ein jW-Interview

René Lechleiter

Die jW vom 21./22. November enthielt ein Wochenendgespräch, in dem der peruanische Anthropologe Cesar Vivanco (83) auf die Zusammenarbeit mit Werner Herzog zurückblickte. Vivanco war Herzogs Berater bei den im Amazonas-Urwald gedrehten Kinski-Filmen »Aguir­re, der Zorn Gottes« (1972) und »Fitzcarraldo« (1982). Hunderte als Komparsen verpflichtete Ureinwohner seien damals von Herzog in Kolonialherrenmanier »benutzt« und dann auch noch mit Gewehren ausgestattet worden, sagte Vivanco in dem Gespräch mit Unai Aranzadi. Die Folgen dieser Eingriffe für das Amazonasgebiet seien verheerend gewesen. René Lechleiter, Zürich, hat die Dreharbeiten zu »Fitzcarraldo« als Tonmann miterlebt und sah sich zu einer Replik veranlasst. (jW)

Mit großem Befremden habe ich das zweiseitige Interview von Unai Aranzadi mit Herrn Cesar Vivanco zu den Dreharbeiten zum Film »Fitzcarraldo« in der Wochenendausgabe vom 21./22. November zur Kenntnis genommen. Es ist mehr als billig, knapp ...

Artikel-Länge: 7826 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!