Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.11.2020 / Feuilleton / Seite 10

Und kann dem nicht entgehen

Die Haltung findet sich bei Brecht und Hacks: Michael Mädes Gedichtband »100«

Arnold Schölzel

Michael Mäde wurde 1962 in der DDR geboren. In seinem Band »100«, der übrigens belegt, dass es noch gute Buchkunst gibt, berichtet zumeist ein Ich-Erzähler auf unsentimentale und deswegen ergreifende Weise von eigenen bitteren Erfahrungen in Zeiten des Sozialismus und von denen nach dem Ende des ostdeutschen Staates. Die ersteren haben sich emotional tief eingegraben und verweisen zum Teil auf die späteren. Die lesen sich oft, als seien sie von einem Emigranten geschrieben – aus geistiger Distanz zum Unheilvollen, unversöhnlich, oft sarkastisch. Die wenigen Gedichte über Liebe und eigenes Leid wirken wie eine Zuflucht. In der politisch inspirierten Poesie der vergangenen Jahrzehnte gibt es Vergleichbares nur bei Peter Hacks. An ihn reicht manches hier Veröffentlichte heran.

Bittere Erfahrungen in der DDR? Das beginnt im ersten Gedicht: »Schwester, heut’ habe ich deinen Geburtstag vergessen.« Es zerreißt das erzählende Ich immer noch, wie die Schwester 1973...

Artikel-Länge: 4580 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €