Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.11.2020 / Inland / Seite 4

Ein neuer Versuch

Hoffnung auf Dialog: Organisation »Free Assange« übergibt Petition an Bundestag. Gesundheitszustand des Wikileaks-Gründers weiter kritisch

Ina Sembdner

Der Andrang war erwartbar gering: Eine Handvoll Pressevertreter hat sich am Donnerstag morgen im Paul-Löbe-Haus des Bundestags eingefunden, um einer Petitionsübergabe der Organisation »Free Assange Deutschland« beizuwohnen. Vier Abgeordnete der Parteien Die Linke, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP sowie der fraktionslose Parlamentarier Marco Bülow, seit vergangener Woche für Die PARTEI im Bundestag, waren zugegen. Ein AfD-Abgeordneter hatte sich auch angekündigt, hielt es aber offenbar für angemessen, der Bitte um Nichterscheinen Folge zu leisten. Von der CDU/CSU sah und hörte man nichts.

Übergeben wurde die Petition »Freiheit für Julian Assange« von der Sprecherin der Unterstützergruppe, Marie Wasilewski. Sie zeigte sich im Anschluss gegenüber jW durchaus zufrieden mit der Aktion. Der von den Petenten als wichtigstes Ziel ausgegebene Dialog sowohl zwischen den Unterstützenden des Gründers der Enthüllungsplattform Wikileaks und den Abgeordneten wie auch unte...

Artikel-Länge: 4166 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €