1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
24.11.2020 / Ausland / Seite 8

»Die Herrschenden setzen auf Konfrontation«

Ehemalige FARC-Kämpfer kritisieren kolumbianische Regierung und organisieren sich selbst. Ein Gespräch mit Martín Batalla

Elias Korte

Vier Jahre ist es nun her, dass die kolumbianische Regierung mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens, kurz FARC-EP, in Havanna ein Friedensabkommen unterzeichnet hat. An welchem Punkt steht die damals angekündigte Wiedereingliederung der ehemaligen Guerilleros in das Zivilleben?

Bis heute hat der Staat die Mehrheit der Punkte des Friedensabkommens nicht erfüllt. Zwar hat es Fortschritte gegeben, vor allem aber dank internationaler Unterstützung und wegen der Bereitschaft der ehemaligen Kämpfer. Die Wiedereingliederung der entwaffneten FARC-Guerilleros geschieht weitgehend selbständig, ohne Unterstützung des Staates.

Welche Verpflichtungen aus dem Friedensabkommen hat der Staat nicht erfüllt?

Das Abkommen sieht Sicherheitsmaßnahmen in den Territorien zum Schutz von Exkombattanten vor. Die Punkte Sicherheit und politische Partizipation sind nie umgesetzt worden, die Lage verbessert sich nicht. Abgesehen davon hat die Stigmatisierung nicht aufgehört. Da...

Artikel-Länge: 3698 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €